Die heiße Phase beginnt

Am schmutzigen Donnerstag besuchten wir das Kinderhaus Regenbogen um den Kindern unser Häs  vorzustellen und ihnen unsere Masken zu zeigen, um ihnen die Angst davor zu nehmen. Die ganz mutigen von den Kleinen haben sogar selbst durch die Maske geschaut. Nach dem Biene-Maja-Tanz der Narrenzunft-Jugend und der Tanzvorführung unserer Kinderhaus-Narren schnellten unsere Jungs noch auf der Straße, bevor wir mit den Kids zum Rathaussturm zogen. Dort wurden wir bereits erwartet von  Uwe Hirth (NZKB) und Marco Westermann (MSD). Robert Wein musste sich auch dieses Jahr kampflos ergeben und den Schlüssel abgeben. Dieses Jahr wurden ihm gleich zwei Narrenstrafen auferlegt. Da im neuen Kinderhaus die Eingangstür als Brandschutztür  nicht nach außen aufgeht hatte er gleich zwei Adventskalender zum Üben erhalten. Außerdem muss er im Beisein der Narren den Kreisverkehr Richtung Bad  Rotenfels mit Wildblumen besäen, so dass er hoffentlich im folgenden Jahr in Schönheit erstrahlt. Beiträge erfolgten in diesem Jahr von dem Kinderhaus, der Narrenzunft-Jugend, den Brettweghexen. Zudem wurde der

Narrenbaum gestellt. Nach dem Programm wurde gemütlich zusammen gefeiert mit den bereitgestellten Würstlen und Getränken von der Gemeinde. Ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände und an die Gemeinde Bischweier.


Der Freitagabend begann bei zwei unserer Mitglieder in Oberweier (ein herzliches Dankeschön von unserer Seite) bevor wir von dort gemeinsam zum Brauchtumsabend der Keschte-Igel Oberweier losgingen. Unsere Jugend führte ihren diesjährigen Tanz auf und brachte die Halle zum Beben (den Tanz findet ihr auf youtube unter "Tanz 2019 NZ Kirschdestorre")



Kommunal-Echo: 04.03.19



7 Ansichten

Wir haben dein Interesse geweckt?

 

Melde dich bei unserer Oberzunftmeisterin        Gundi Mack unter 07222/42553 und werde Mitglied*.

*Aufgrund der stark gestiegenen Mitgliederzahl können wir derzeit leider keine weiteren Neumitglieder aufnehmen.