Highlights der heißen Phase

Der SchmuDo begann für uns traditionell mit den Murgdäler Schluchte Daifl’13 e.V. im Kinderhaus Regenbogen zur Häsvorstellung bevor es mit den Kindern und Erziehern zum Rathaussturm ging. Auch dieses Jahr kam unser Bürgermeister Robert Wein wieder einmal nicht drum herum sich den Narren zu ergeben. Bei Tänzen des Kinderhauses, der Naturparkschule, Vorträgen der Narrenzunft Kirschdestorre Bischweier 1996 e.V. mit den Murgdäler Schluchten Daifl’13 e.V., den Brettweghexen und dem Narrenbaumstellen durch den Club 68 konnte im Anschluss bei schönem Wetter ausgelassen gefeiert werden. Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Gemeinde Bischweier für die Ehrung unserer Weltmeister Tim Schneider und Johannes Dehmer sowie der Narrenzunft Kirschdestorre Bischweier 1996 e.V. recht herzlich bedanken. Es war eine gelungene Überraschung. Herzlichen Dank auch an die Gemeinde für die wie immer gelungene Bewirtung am Rathaus. Ab dem Nachmittag durften wir dann ausgelassen bei unserem Mitglied Anja ihren Geburtstag feiern. Was für ein mega Tag.


Am Fasentfreitag waren wir in Bietigheim bei den 1. Bietjer Schdrossefetza Guggis e.V. wo wir bei fetziger Guggenmusik schöne Stunden verbrachten. Aber es war noch lange nicht Schluss und so führte uns der Weg von Bietigheim direkt nach Oberweier zum Brauchtumsabend der Keschte-Igel Oberweier e.V. wo bei ausgelassener Partymusik noch einige Stunde gefeiert wurde.


Auch für uns hieß es am Samstag: Auf geht‘s nach Rotenfels zu den Domänenwaldgeister Bad Rotenfels 1993 e.V. Gestartet sind wir mit unserem traditionellen Fußmarsch von Bischweier nach Rotenfels. Dort wurden wir schon von Familie Schmoll erwartet. Vielen Dank für die Einladung, die Verköstigung und die schöne Zeit vor dem Umzug bei euch im Hof! Auch der Umzug war wie immer super organisiert und wir hatten viel Spaß auf der Strecke und an der Aufstellung.


Am Sonntag fand dann unsere letzte Busfahrt der Kampagne statt. Wir fuhren im fast vollen Doppeldecker nach Emmendingen zum großen internationalen Fasnachtsumzug der Ämädinger Fellteyfel e. V. und durften während der Fahrt ordentlich den Geburtstag mit Lukas feiern. Danke für die Bewirtung im Bus. Der Umzug gehört definitiv zu unseren Highlights dieses Jahr. Das Wetter war toll, die Zuschauer haben super mitgemacht und die Umzugsstrecke durch Emmendingen war wirklich schön!

An dieser Stelle möchten wir uns bei Oli, Silke und dem Busunternehmen Kasper bedanken. Wir haben uns wohlgefühlt und hoffen, dass wir uns in der nächsten Kampagne wiedersehen.

Der absolute Höhepunkt für uns ist natürlich immer der Umzug im eigenen Ort. Am Rosenmontag durften wir 74 Gruppen mit ca. 1800 Narren in Bischweier begrüßen. Was sollen wir sagen, es war ein buntes Farbenmeer. Der Wettergott hatte ein einsehen mit uns und so hörte es pünktlich zum Umzugsstart auf zu regnen und es kam sogar die Sonne raus. Die Narren und Zuschauer am Straßenrand hatten eine fast zweistündige Narrenparty durch den Ort mit einer tollen Stimmung.


Wir wollen uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit bedanken Allen voran, ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde Bischweier, ohne deren Unterstützung und Zusammenarbeit ein solches Event nicht möglich wäre. -Den Mitorganisatoren beim Umzug den Murgdäler Schluchte Daifl'13 e. V. und den KaputtnixBischweier

-Den Mitarbeitern des Bauhofes für das Aufstellen der Absperrungen und die "Dorfputzaktion". -Den Mitarbeitern des Jugendschutzteams "Halt". -Der Feuerwehr Bischweier und dem DRK Bischweier für ihren Einsatz. -Den Beamten der Polizei. -Dem Sicherheitsteam. -VfR Bischweier, TC Bischweier und beim TV Bischweier für die Mithilfe beim Eintritt kassieren. -Ein ganz großes Dankeschön allen aktiven und passiven Mitgliedern für die tolle Mitarbeit und nicht zu vergessen allen Anwohnern an der Umzugsstrecke.


Mit vereinten Kräften ging es am Dienstag zu unserem letzten Umzug der Kampagne 19/20 nach Rauental zu den Rauentaler Spargelhexen 2000 e.V. und auch der Wettergott zeigte uns in diesem Jahr wieder, wie traurig er darüber ist.


Unser diesjähriges Kateressen fand in der Pizzeria „La Dolce Vita da Mimmo“ in Sandweier statt. Herzlichen Dank an Christina und ihr Team für die tolle Bewirtung. Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal bei euch.


So langsam kehrt der Alltag wieder ein. Wir blicken auf eine wunderschöne Kampagne 19/20 zurück mit unserem Vereinshighlight der Schneller-WM in Pfullendorf. Vor allem möchten wir uns bei allen Gruppen für die tollen Stunden und gut organisierten Veranstaltungen und Umzüge bedanken aber auch bei den Zuschauern am Straßenrand, die die Fasent für uns mal wieder unvergesslich gemacht haben und die friedlich mit uns gefeiert haben.

0 Ansichten

Wir haben dein Interesse geweckt?

 

Melde dich bei unserer Oberzunftmeisterin        Gundi Mack unter 07222/42553 und werde Mitglied*.

*Aufgrund der stark gestiegenen Mitgliederzahl können wir derzeit leider keine weiteren Neumitglieder aufnehmen.